Das Ergbnis der Hähnchenwraps kann sich sehen lassen

Pulled Turkey Wraps aus dem Dutch

Eine leckere alternative Variante zum Pulled Pork ist die gepullte Pute. 

Ich empfehle hier die Keulen zu nehmen das sie saftiger als das Bruststück sind.

Hier das passende Rezept:

  • Putenkeulen
  • Rub z.B.: Magic Dust
  • BBQ Sauce
  • 0,5 L Dr. Pepper / Cola
  • 1-2 Gemüsezwiebeln in Ringe
  • Hühnerbrühe
  • Eisbergsalat
  • Chilli Schote

das passende Zubehör:

  • Dutch Oven (FT6 bei 2 Keulen, FT4 bei einer)
  • Messer
  • Holzbrett
  • Vakuumierbeutel / Gerät
  • Temperaturfühler
  • Pullkrallen

Und so wird es zubereitet:

Am Tag vorher die Keulen würzen und im Vakuumbeutel über Nacht in den Kühlschrank legen.. Am nächsten Tag dann vorheizen und die Keule(n) von beiden Seiten scharf anbraten.

In dem ausgelassen Saft werden nun die Zwiebeln angebraten und anschließend mit Dr. Pepper abgelöscht. 

Hinzu wird noch etwas von der Hühnerbrühe und BBQ Sauce gegeben.

Anschließend die Keulen hinzufügen und mit Brühe und BBQ Sauce auffüllen.

Ein Temperaturfühler dient zur Kontrolle der Kerntemperatur. 

Das ganze nun verschlossen in den Grill, in diesem Fall ein Vertikal Smoker, und bei 160 Grad für ca 2,5 Stunden bis zur Kerntemperatur von 80 Grad schmoren lassen.

Nach erreichen der Kerntemperatur die Keulen entnehmen und die Haut entfernen.  Nun kann gepullt werden.

Nach dem Pullen die Zwiebeln aus dem Bratensaft unter das Fleisch heben.  

Damit das Fleisch schön saftig bleibt wird noch etwas von dem Saft untergemischt.

Wrapfladen kurz aufbacken und anschließend nach belieben füllen.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Ja, ich will (abonnieren)

Du bist mit unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen und unseren

Datenschutzbestimmungen einverstanden?